Du bist neugierig wer hinter CORK + CROCHET steckt?

Merle gründete CORK + CROCHET 2017 aus der eigenen DIY-Leidenschaft rund ums Nähen, Häkeln und Stricken heraus. Irgendwann war einfach der Zeitpunkt gekommen, allen Mut zusammen zu nehmen und ein eigenes kleines Start-Up zu gründen. Merle wollte nicht einfach nur ihr Hobby zum Beruf machen. Sie wollte ein kleines Unternehmen aufbauen, das von den Materialien über die Produktion bis zur Zusammenarbeit mit Kollegen und Partnern ihren Wertvorstellungen eines verantwortungsbewussten und achtsamen Umgangs mit der Umwelt entspricht.  

In der heutigen Gesellschaft arbeiten wir mindestens 8 Stunden täglich und das mindestens 5x die Woche. Wir verbringen ehrlicher Weise mehr Zeit unseres Lebens im Beruf, anstatt sie mit der Familie und Freunden zu teilen. Dann soll die tägliche Arbeit bitte Spaß machen, respektvoll im Umgang sein – egal ob in Bezug auf mitmenschliche Beziehungen oder zur Natur – und der Selbstverwirklichung dienen. 

Mit unseren Artikeln und unserer Arbeitsweise wollen wir einen Beitrag zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur und den Menschen hinter den Produkten leisten. Wir wollen Produkte unter fairer Preisgestaltung anbieten, die eine echte Alternative zu Leder und Fast-Fashion sind. 

Unsere Produkte 
In aufwendiger und lokaler Handarbeit fertigen wir Handtaschen, Rucksäcke, Geldbörsen und weitere Accessoires für den Alltag an. Zudem bieten wir auch Artikel für die Gastronomie an. Darunter fallen Brotkörbe, Weinköcher, Tischsets und Bestecktaschen. Die einmalige Maserung des Korkstoffes macht jedes Produkt von uns zu einem persönlichen Einzelstück. Unsere Artikel sollen nicht nur eine Trendbewegung unterstützen, sondern dauerhaft eine Veränderung erbringen. Wenn jeder einen kleinen Beitrag zum großen Ganzen leistet… Du weißt schon 🙂 


Unsere Materialien 
Unsere Artikel werden aus nachhaltig produziertem Kork und fair gehandelten Stoffen gefertigt. Den Korkstoff erhalten wir direkt aus Portugal von einer kleinen Manufaktur, die ebenso wie wir Wert auf die nachhaltige Weiteverarbeitung des Rohstoffes Kork legt.  Zudem upcyclen wir scheinbar nutzlose Utensilien und bringen sie somit wieder zurück in den Wertstoffkreislauf. Mehr zu unseren Materialien findest Du hier: Die wichtigsten Facts zu unseren verwendeten Materialien!

Unser FairHandeln-Ansatz
Wir produzieren lokal in Köln und arbeitet zudem mit der WIR gGmbH zusammen, einer Werkstatt für Integration und Rehabilitation. Unser Anspruch in der Herstellung unserer Produkte ist es, sozial- verantwortlichen Aspekten bestmöglich nachzukommen. Neben der Verwendung nachhaltiger Materialien und des fairen Umgangs mit den Beteiligten ist uns außerdem sehr wichtig, dass unsere Produkte bezahlbar bleiben. Trotz der Qualität der Materialien und der handgemachten Produkte möchten wir langfristig eine echte Alternative zu Leder und zu bisherigen Massenprodukten bieten. Und das geht nur, wenn das Preissegment im mittleren Bereich gehalten wird. Sonst wären wir schnell wieder bei Luxusgütern, womit einer grundlegenden Veränderung im Konsumverhalten nicht wirklich geholfen wäre. 

Wir wollen so transparent wie möglich arbeiten und Dir erschwingliche Alternativen bieten. Nur so können wir ein Teil der Veränderung für ein umweltbewussteren Umgang sein!  


Wie stehst Du zu dem Thema “FairFashion” und was bewegt Dich? 

Danke fürs Lesen. #spreadthelove und genieß Deinen Tag! 

Deine CORK + CROCHET Crew


Liebevoll getextet von: Janka Palinkas 


 

 

*Warum gendern wir unsere Texte nicht?  
In der Tat nutzen wir bei CORK + CROCHET weder das Gendersternchen, noch das Binnen-I und auch den Unterstrich in Substantiven nicht, wenn wir Männer, Frauen und Menschen anderen Geschlechts ansprechen wollen. Wir haben uns bewusst dagegen entschieden, eine dieser alternativen Schreibweisen konsequent zu verwenden. Der Grund dafür: Wir wollen unsere Texte so einfach und leserlich wie möglich halten. Außerdem möchten wir vermeiden, dass sich unsere Leserschaft in irgendeiner Art und Weise “erzogen” fühlt, denn letztlich muss jeder für sich selbst entscheiden dürfen, wie er mit Themen wie diesen umgeht. Natürlich wollen wir Menschen jeden Geschlechts gleichermaßen ansprechen! Daher haben wir kurzerhand entschlossen, dass wir in unseren Texten zwischen der weiblichen und männlichen Ansprache wechseln. Damit können wir die Lesbarkeit der Texte beibehalten und gleichzeitig der Mehrheit der Mitmenschen entgegenkommen. Sei also nicht irritiert, wenn Du Dich einmal falsch angesprochen fühlst. Wir wollen trotz eines so ernst zu nehmenden Themas mit einem kleinen freudigen Lächeln einen guten Mittelweg gehen. Denn unsere Sprache kann leider nicht all das in Worten ausdrücken, was uns innerlich umtreibt! 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.