Die wichtigsten Facts zu unseren verwendeten Materialien

Im Folgenden stellen wir Dir die Materialien vor, mit denen wir bei CORK + CROCHET arbeiten. Wir arbeiten ausschließlich mit Kork, sowie nachhaltig produzierten und fair gehandelten Stoffen. Wir fertigen in aufwendiger Handarbeit individuelle Handtaschen, Accessoires und Gastro-Artikel. Unseren ökologischen Fußabdruck wollen wir so klein wie möglich halten und einen Beitrag zum verantwortungsbewussten Umgang mit unserer Umwelt und den Menschen hinter den Produkten leisten. 

Kork 
Kork wird aus der Rinde der Korkeiche gewonnen, wobei sich die Rinde jährlich um ca. 1,5 Millimeter erneuert und etwa alle 10 Jahre von Hand geschält wird. Dabei wird die Eiche weder gefällt, noch nimmt sie Schaden. Kork ist ein nachwachsender und somit nachhaltiger Rohstoff. Außerdem sind die Korkeichenwälder ein wertvoller Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen und die Existenzgrundlage für unzählige Menschen. 

Die Baumrinde der Korkeiche wächst nach und kann etwa alle 10 Jahre ohne Schaden für den Baum geschält werden. Korkstoff wird durch einen aufwendigen Veredelungsprozess in traditioneller Handarbeit gefertigt. Das Material ist robust, schmutzabweisen, strapazierfähig, angenehm leicht und stellt die vegane Alternative zu Leder dar. Bei der Korkherstellung werden aus der Mittelschicht der zuvor geschälten Rinde etwa 1,5 cm dicke Stücke gewonnen, die mit einem organischen Klebstoff zu größeren Platten verbunden werden. Im nächsten Schritt werden von diesen Platten hauchdünne Schichten abgetragen und anschließend auf ein Trägermaterial aufgebracht. Wir bei CORK + CROCHET nutzen als Trägermaterial ausschließlich Baumwolle und kein PVC.  

Der organische Klebstoff, den wir nutzen, besteht aus komplett natürlichen und veganen Grundstoffen. Er wird aus Stärke (aus der Kartoffel, Mais, Tapioka oder Maniok), sowie Cellulose-Ether und –Ester, verschiedenen Gummiarten und Harz zusammengesetzt. Unsere Manufaktur aus Portugal verzichtet bei der Herstellung der Korkstoffe bewusst auf Alkylphenolethoxilat-Tenside (APE) oder Klebstoffe basierend auf umweltschädlichen Perfluoroctansulfonsäuren (PFOS). Gerade im Bereich der Veredelung unterscheiden sich die Korkstoff-Qualitäten. Für Dich als Kundin ist es natürlich nicht leicht, dies zu erkennen. Frag in dem Fall am besten einfach nach dem Trägermaterial (ob Baumwolle oder PVC) und dem Klebstoff. Denn nicht jeder Korkstoff ist zwangsweise nachhaltig! Unsere Beschreibung der Korkgewinnung und –herstellung ist stark vereinfacht. Man kann sich das Ganze als ein aufwendiges und kostenintensives Verfahren vorstellen!

Der Korkstoff ist nach der Veredelung ebenso robust, schmutzabweisend und strapazierfähig wie Leder. Zusätzlich bietet das Material eine natürliche Wärmdämmung, ist atmungsaktiv und leicht. Unsere Alternative zu Leder und Fast-Fashion für deinen nachhaltigen Lifestyle. Als Naturprodukt und durch die individuelle Maserung ist jedes Produkt aus Kork außerdem ein Unikat.

Die Manufaktur, mit der wir zusammen arbeiten, legt ebenso Wert auf Nachhaltigkeit und experimentiert immer wieder mit anderen Materialien. Beispielsweise mit recycelten Jeans als Trägermaterial. Übrigens gewinnt unsere Manufaktur ihren Kork von FSC®-zertifizierten Flächen. Das FSC®-Siegel („Forest Stewardship Council®“) kennzeichned ein internationales Zertifizierungssystem für nachhaltig bewirtschaftete Forstflächen. Das Holz – in unserem Fall die Korkeichenrinde – stammt aus Wäldern, die verantwortungsvoll und nach strengen ökologischen und sozialen Prinzipien bewirtschaftet werden. Die von der FSC® Non-Profit-Organisation gesetzten zehn weltweit gültigen Prinzipien sollen dazu beitragen, dass die Wälder langfristig erhalten bleiben. FSC® setzt auf Transparenz im Geschäft der holzverarbeitenden Industrie: Um das Siegel verwenden zu dürfen, müssen alle beteiligten Betriebe innerhalb der Produktionskette des Rohstoffes zertifiziert sein und werden regelmäßig von unabhängigen Organisationen überprüft.

Zertifizierte Baumwolle
Wir nutzen bei CORK + CROCHET ausschließlich zertifizierte Baumwollstoffe (z.B. GOTS – Global Organic Textile Standard), um unsere Taschen mit Innenfutter auszustatten oder eine Korkstoff Kombination anbieten zu können, wie z. B. unsere Foldover-Tasche “Clara”. Wir legen Wert darauf, nur mit Materialien zu arbeiten, die negative Einflüsse auf Mensch und Umwelt so gering wie möglich halten. Hierbei ist uns besonders wichtig, dass der Anbau und die Produktion unter fairen Arbeitsbedingungen stattfinden. Die Erzeugung der Rohstoffe unter den Auflagen des biologischen Landbaus steht dabei im Mittelpunkt. Bedeutsam ist hier auch die Vermeidung kritischer Chemikalien bei der Weiterverarbeitung, sowie ein möglichst geringer Wasserverbrauch.

 

Wie stehst Du zu dem Thema “nachhaltige Materialien” und was sind Deine Erfahrungen mit diesem Thema?

Danke fürs Lesen. #spreadthelove und genieß Deinen Tag! 

Deine CORK + CROCHET Crew


Liebevoll getextet von: Janka Palinkas 


 

 

*Warum gendern wir unsere Texte nicht?  
In der Tat nutzen wir bei CORK + CROCHET weder das Gendersternchen, noch das Binnen-I und auch den Unterstrich in Substantiven nicht, wenn wir Männer, Frauen und Menschen anderen Geschlechts ansprechen wollen. Wir haben uns bewusst dagegen entschieden, eine dieser alternativen Schreibweisen konsequent zu verwenden. Der Grund dafür: Wir wollen unsere Texte so einfach und leserlich wie möglich halten. Außerdem möchten wir vermeiden, dass sich unsere Leserschaft in irgendeiner Art und Weise “erzogen” fühlt, denn letztlich muss jeder für sich selbst entscheiden dürfen, wie er mit Themen wie diesen umgeht. Natürlich wollen wir Menschen jeden Geschlechts gleichermaßen ansprechen! Daher haben wir kurzerhand entschlossen, dass wir in unseren Texten zwischen der weiblichen und männlichen Ansprache wechseln. Damit können wir die Lesbarkeit der Texte beibehalten und gleichzeitig der Mehrheit der Mitmenschen entgegenkommen. Sei also nicht irritiert, wenn Du Dich einmal falsch angesprochen fühlst. Wir wollen trotz eines so ernst zu nehmenden Themas mit einem kleinen freudigen Lächeln einen guten Mittelweg gehen. Denn unsere Sprache kann leider nicht all das in Worten ausdrücken, was uns innerlich umtreibt! 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.