DIY – Kork Minigarten

Falls Du unseren letzten Blogbeitrag gelesen hast, wirst Du gesehen haben, dass dieser sich um das Thema Upcyling gedreht hat. Wie darin angekündigt wollen wir dieses Mal ein eigenes kleines Upcyling Projekt starten. Und da sich bei uns super viel um Kork dreht (unser Start-Up heißt nicht umsonst         CORK + CROCHET) haben wir uns entschieden alte Flaschenkorken wiederzuverwenden und etwas Tolles daraus zu zaubern. Und zwar einen Minigarten aus Korken und Himmelspflanzen.


Neben Korken brauchst man dafür nur eine handvoll Kleinigkeiten, ein bisschen Zeit und Spaß am Basteln.

Diese Kleinigkeiten sind:

  • Wein- oder Sektkorken
  • Cuttermesser oder spitze Schere
  • Kleine Magneten (ca. 0,5 cm Durchmesser)
  • Bastellkleber
  • Himmelspflanzen (Tillansien)

Falls Du Lust hast das DIY nachzumachen, könnte eine wichtige Info sein, dass man dieses Upcyling DIY in drei unterschiedlichen Varianten fertigen kann. Einmal mit Himmelspflanzen, mit Sokulenten oder mit Ableger anderer Pflanzen. Vielleicht hast Du eh noch ein paar Ableger zuhause, die noch keinen neuen Blumentopf gefunden haben.

Wie Du an unserer „Zutatenliste“ erkennen kannst, haben wir uns für die Version mit Himmelspflanzen entschieden. Der Vorteil hierbei ist, dass die Pflanzen keine Erde brauchen und daher auch nicht gegossen werden müssen (stattdessen müssen sie nur mit etwas Wasser besprüht werden oder 1 x im Monat ein kleines Wasserbad verabreicht bekommen).

Auch wenn wir uns für diese Variante entschieden haben, wollen Dir trotzdem die anderen beiden Varianten vorstellen. Nur für den Fall, dass Dir eine der beiden anderen mehr zusagt 😉

Du kannst das DIY auch mit langsam wachsenden Pflanzen wie Solukenten oder mit schnellerwachsenden Ablegern anderer Pflanzen machen. Hierfür brauchst Du zusätzlich zu den genannten Utensilien noch Erde, um die Pflänzchen in die Korken einzupflanzen. Das tolle an der Variante mit den Setzlingen ist, dass Du diese, wenn sie groß genug sind, gar nicht erst umtopfen musst. Du kann den Korken direkt mit in die Erde stecken. Kork ist biologisch abbaubar und wird mit der Zeit vom feuchten Boden automatisch zersetzt.

 


Aber jetzt zu den einzelnen Schritten UNSERER Variante:

Im Großen und Ganzen sind es tatsächlich nur 3 Schritte. Also kein allzu aufwendiges Bastelprojekt:

1. Musst Du mit der Schere ein Loch in den Korken machen und dieses dann mit dem Cuttermesser vergrößern. Achte dabei darauf, dass der Rand der Korken nicht zu schmal wird. Sonst kann der Kork brüchig werden oder sogar einreißen.

2. Für den Magnet machst Du mit dem Cuttermesser ein kleines Loch in der Größe des Magneten mittig in die Rückseite des bearbeiteten Korkens. „Rückseite“ ist bei einem runden Gegenstand ein bisschen missverständlich und verwirrend. Wir meinen damit die Seite, die dir am wenigsten gefällt, weil hier im nächsten Schritt der Magnet befestigt wird und diese Seite dann nicht mehr gut zu sehen ist. Gib ein bisschen Kleber in das Loch und drücke den Magneten hinein. – Nun ist schon der größte Teil geschafft!

3. Jetzt muss Du nämlich nur noch die Himmelspflanze in dem von Dir ausgeschnittenen Loch platzieren, so wie es Dir gefällt und voila!… schon hast Du eine tolle neue Deko für Deinen urbanen Dschungel. Ob am Kühlschrank oder an der Magnetwand die Pflänzchen kannst Du überall dort platzieren, wo ein Magnet hält 😉


Danke fürs Lesen. #spreadthelove und genieß Deinen Tag! 

Deine CORK + CROCHET Crew


Liebevoll getextet von: Antonia Mohr